Zubereitung

1.
Schritt

Mehl, Zucker, Ei, Salz, Vanillezucker und Butter von außen nach innen zu einem Teig Kneten. 30 Min bedeckt in den Kühlschrank stellen. Nun Teig glatt ausrollen und die gewünschten Formen ausstechen. Jetzt auf ein Blech mit Backpapier legen und 15 Min bei 180°C backen. Ergibt ca. 35 Stück

Zutaten für 6 Portionen



  • 250 g Mehl



  • 1 St Ei



  • 125 g

    Zucker

Zubereitung

1.
Schritt

Den Quark mit Sahne, Vanillezucker und Citroback gut mischen. (Am besten im Mixer)

2.
Schritt

In eine passende Form (ca.25 x 17 cm) wie folgt einschichten:

1. Löffelbiskuits
2. Quarkmasse
3. Apfelpüree (abgekühlt)
3. Quarkmasse
4. Apfelpüree
5. Löffelbiskuits
6. Quarkmasse

3.
Schritt

Alles ein bisschen andrücken. Mindestens 2 Std. kühl stellen, am besten über Nacht. Vor dem Servieren Kakao darüber sieben.

4.
Schritt

Durch den Quark ist die Tiramisu nicht so fett wie mit Mascarpone, schmeckt aber auch sehr lecker- einfach ausprobieren!

Zutaten für 6 Portionen

Zubereitung

1.
Schritt

Backofen auf 180°C (Umluft) vorheizen.

2.
Schritt

Butter (oder Margarine) und Zucker schaumig rühren.
Vanillezucker und Eier unterrühren.
Puddingpulver, Milch, Mehl und Backpulver dazu geben und gut verrühren.

3.
Schritt

Mit einem Eßlöffel kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen.

4.
Schritt

Dann 10-15 Minuten goldgelb backen.

5.
Schritt

Puderzucker mit etwas Zitronensaft mischen und die noch warmen Amerikaner damit bestreichen.


Man kann anstatt der Puderzuckerglasur auch Schokoladenkuvertüre verwenden und mit Zuckerschrift und/oder Lebensmittelfarbe nette Verzierungen auf die Amerikaner malen.

Zutaten für 8 Portionen

Zubereitung

1.
Schritt

Zunächst alle Zutaten vorbereiten: Schokolade in grobe Stücke hacken, den Baiser in kleine Stücke brechen oder schneiden. Die Sahne mit einem Handrührgerät steif schlagen.

2.
Schritt

Nun in einer großen Schüssel alle drei Zutaten miteinander mischen. Dies muss sehr schnell gehen, damit der Baiser nicht weich wird. Die Masse in eine Springform (28 oder 30 cm) geben. Mit Klarsichtfolie abdecken (nicht andrücken) und im Gefrierschrank mindestens 8 Stunden einfrieren.

3.
Schritt

Die Eistorte nun vorsichtig aus der Springform herauslösen. Mit Schokoplättchen garnieren und servieren.

Schmeckt besonders lecker mit etwas Schokosauce.

Zutaten für 12 Portionen



  • 200 g Vollmilch-Schokolade



  • 3 Bch.

    Sahne

Zubereitung

1.
Schritt

Das Puddingpulver mit dem Zucker mischen, und mit 12 EL Orangensaft verrühren.

2.
Schritt

Den übrigen Orangensaft zum Kochen bringen und das angerührte Puddingpulver einrühren. Nochmals aufkochen lassen.

3.
Schritt

Die Creme während des Erkaltens öfters umrühren, damit sie schön weich bleibt. Anschließend in Dessertschälchen füllen und mit etwas Sahne verzieren.

Man kann unter die fertige Creme auch einen Becher steif geschlagene Sahne mischen, dann wird sie besonders luftig.

Zutaten für 6 Portionen

Zubereitung

1.
Schritt

Nudeln mit etwas Salz al dente garen.

2.
Schritt

Inzwischen Knoblauch fein hacken, Eier mit Frischkäse und Milch verrühren, Knoblauch zugeben und kräftig mit Salz und Pfeffer würzen.

3.
Schritt

Nudeln abgießen. Abwechselnd mit den Erbsen in eine gefettete Auflaufform schichten. Am Schluss mit Eiermilch übergießen und mit Butterflöckchen belegen.

4.
Schritt

Bei 200° insgesamt etwa 45 Min. backen, bis die Masse gestockt ist.

5.
Schritt

15 Min. vor Ende der Garzeit den Käse über den Auflauf streuen.

Zutaten für 4 Portionen

Zubereitung

1.
Schritt

Mascarpone mit Schmand, Zucker und 4 EL Pfirsichsaft verrühren. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen. Sahne vorsichtig unter die Käsecreme heben.

2.
Schritt

Die Hälfte der Löffelbiskuits in eine Auflaufform schichten, die Hälfte der abgetropften Pfirsichspalten darauf verteilen. Die Hälfte der Creme darauf streichen und die restl. Löffelbiskuits darauf legen.

3.
Schritt

Kaffee mit 2 EL Pfirsichsaft verrühren, über die Biskuits träufeln. Restliche Pfirsiche und am Schluss restliche Creme darauf verteilen.

4.
Schritt

Tiramisu 4-5 Std. kalt stellen. Mit Kakao bestreut servieren.

Zutaten für 4 Portionen

Zubereitung

1.
Schritt

1. Quark, Mascarpone, Zucker ( nach Geschmack ) gut verrühren. 2 Päckchen Sahen Steif schlagen und unterheben.

2.
Schritt

2. Trauben halbieren und unter die Masse geben. Anschließend in eine Schüssel geben.

3.
Schritt

3. Amarettini zu Krümeln zerschlagen und vor dem Servieren über die Quark Masse streuen.

4.
Schritt

Guten Appetit

Die Amarettini nur kurz vor dem Servieren über den Pudding geben – da sie sonst zu matschig werden.

Zutaten für 8 Portionen

Zubereitung

1.
Schritt

Die Sahne mit 2 Päckchen Vanillezucker steif schlagen. Beeren putzen und klein schneiden. Bei Tiefkühlbeeren gehts natürlich sehr schnell.

2.
Schritt

Abwechselnd zerkrümelte Kekse, Beeren und Sahne in eine große Glasschüssel schichten. Vorletzte Schicht sollte Schlagsahne sein, darauf dann noch Beeren, der Saft sickert dann nach unten. TK Beeren sind natürlich besonders saftig.

3.
Schritt

Im Kühlschrank ein paar Stunden durchziehen lassen.

4.
Schritt

Es gibt viele Variationen, wie ihr schon an der Verwendung der Kekse oder Beeren seht. Wem pure Sahne zu fett ist, kann auch mit magerem Joghurt oder Quark variieren.

Zutaten für 6 Portionen



  • 750 g

    Erdbeere (oder Himbeeren oder Blaubeeren, ggf. TK)


  • 500 g

    Sahne

Zubereitung

1.
Schritt

Margarine oder Butter schaumig rühren, danach das Eigelb, den Zucker, Vanillezucker und das Backpulver sowie Mehl zufügen. Zu einer Masse verkneten, zu einer Kugel formen und eine halbe Stunde in Frischhaltefolie gewickelt in den Kühlschrank legen. Teig ausrollen und in eine gefettete Springform geben. Dabei einen Rand hochziehen. Teigboden mit einer Gabel mehrfach einstechen. Backpapier auf den Teig legen und getrocknete Hülsenfrüchte wie Linsen oder Erbsen hineingeben. Ungefähr 15 Minuten bei 200 Grad Ober- und Unterhitze backen. Backpapier mit Hülsenfrüchten entfernen und Kuchenboden auskühlen lassen.

2.
Schritt

In der Zwischenzeit Mohn in der Milch, mit dem Zucker und den Korinthen kochen bis er weich ist. Nach dem Backen des Kuchens die Mohnmasse daraufstreichen und Kuchen kühlen.

Natürlich können statt der Korinthen auch Rosinen verwendet werden (siehe Foto).

Zutaten für 6 Portionen