Zubereitung

1.
Schritt

Kuvertüre hacken, über einem heißen Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen. Schokokuchen mit den Händen zerbröseln und mit Orangensaft verkneten. Flüssige Kuvertüre unterkneten. Masse zugedeckt 15–20 Min. kalt stellen.

2.
Schritt

Schokostreusel etwas kleiner hacken. Aus der gekühlten Bröselmasse mit den Händen ca. 16 Kugeln formen und in den Streuseln wälzen. Streusel etwas andrücken.

3.
Schritt

Lakritzschnecken entrollen, einige Stränge abziehen und in Stücke schneiden. Je 8 Stücke als Beine in die Pralinen stecken.

4.
Schritt

Puderzucker mit 1–2 TL Wasser zum festen Guss verrühren. Zuckerguss in einen kleinen Gefrierbeutel füllen, eine kleine Ecke abschneiden. Mit dem Guss Augen auf die Pralinen spritzen, trocknen lassen. Rest Zuckerguss mit Lebensmittelfarbe färben, als Pupillen auf die hellen Tupfen spritzen, trocknen lassen.

Benötigt wird ein fertiger Schokoladenkuchen mit einem Gewicht von ca. 350 Gramm.

Zutaten für 16 Portionen

Loading...
Author

Write A Comment